Blogbeitrag

15 | 04 | 2011

MCITP:EA – Prüfung Teil 3

Geschrieben von um 9:00 Uhr

Ein weiterer Grundstein zum MCITP:EA ist nun abgeschlossen! Jetzt fehlen nur noch zwei Zertifikate nämlich diese hier 70-640 und 70-647!

Gestern habe ich nämlich die Prüfung 70-643 abgelegt, „Konfigurieren von Windows Server 2008-Anwendungsinfrastruktur“ und natürlich mit Erfolg.

 

In dieser Prüfung werden folgende Themen behandelt:

Bereitstellen von Servern

  • Bereitstellen von Abbildern unter Verwendung der Windows-Bereitstellungsdienste WDS
  • Konfigurieren der Microsoft Windows-Aktivierung (KMS, MAK)
  • Konfigurieren von Windows Server Hyper-V und virtueller Computer
  • Konfigurieren  von Failover-Cluster, Netzwerklastenausgleich und Hardwareredundanz
  • Konfigurieren des Speichers (RAID-Typen, NAS, iSCSI, Fibre Channel, SAN und Bereitstellungspunkte)

Konfigurieren der Terminaldienste

  • RemoteApp
  • Konfigurieren des Terminaldienste-Webzugriffs
  • Konfigurieren der Remotedesktop-Webverbindung für die Terminaldienste
  • Konfigurieren des Terminaldienste-Gateways ( Zertifikate, Terminaldienste-Gateway-Manager, Festlegen der Ressourcen mit TS RAP und TS CAP, Terminaldienste-Gruppenrichtlinie)
  • Konfigurieren des Terminaldienste-Lastenausgleichs
  • Konfigurieren und Überwachen der Terminaldiensteressourcen
  • Konfigurieren der Terminaldienste-Lizenzierung (Bereitstellung, Konnektivität, TS CALs)
  • Konfigurieren der Terminaldienste-Clientverbindungen und Terminaldienste-Serveroptionen

Konfigurieren der Webdienste-Infrastruktur

  • Konfigurieren von Webanwendungen
  • Verwalten von Websites (Migrieren von Websites und Webanwendungen, Veröffentlichen von IIS-Websites, Konfigurieren virtueller Verzeichnisse)
  • Konfigurieren eines FTP-Servers
  • Konfigurieren von SMTP (Smarthosts, Sicherheit und Authentifizierung, Erstellen von Dienstkonten, SMTP-Relay)
  • Verwalten der Internetinformationsdienste (Sichern und Wiederherstellen des Websiteinhalts, IIS-Konfigurationssicherung, IIS-Überwachung, Konfigurieren der Protokollierung, Delegieren der Administratorrechte)
  • Konfigurieren der SSL-Sicherheit (Konfigurieren von Zertifikaten, Anfordern eines SSL-Zertifikats, Erneuern des SSL-Zertifikats, Exportieren und Importieren von Zertifikaten)
  • Konfiguration der Websiteauthentifizierung und Websiteberechtigungen

Konfigurieren der Netzwerkanwendungsdienste

  • Konfigurieren des Windows Media-Servers (Replikation bei Bedarf, Konfigurieren von zeitkritischem Inhalt, Cache und Proxy)
  • Konfigurieren von Digital Rights Management (DRM).
  • Konfigurieren der Microsoft Windows SharePoint Services-Serveroptionen (Websiteberechtigungen, Sicherung, Antivirus und Konfigurieren der Windows SharePoint Services-Dienstkonten)
  • Konfigurieren der E-Mail-Integration für die Windows SharePoint Services

Die Prüfung bestand aus 55 Fragen und man hatte insgesamt 160 Minuten Zeit für die Prüfung. Man konnte aber bei dieser Prüfung besonders schmerzlich feststellen, dass Microsoft sich nicht immer Mühe mit der Übersetzung gibt, viele Fragen waren sehr schlecht von englischen ins Deutsche übersetzt. Man musste sich die Fragen mehrmals durchlesen, bis man überhaupt verstanden hat was gefragt wird, aber wer jetzt gedacht hat das es bei den Antworten besser war, der irrt sich total 🙂

Am Ende habe ich die Prüfung gut bestanden und das ist ja das, was letzten Endes ja zählt. 😀

Nun werde ich meine augelassene 70-640 ins Visier nehmen, die ich dann Anfang Mai machen möchte 🙂

Beitragsdetails

Tags » , , «

Kommentar-Autor

Kategorie » Privates «

Trackback: Trackback-URL |  Kommentar-Feed: RSS 2.0 | 606 Worte

Beitrag kommentieren

Kommentar schreiben ...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

(X)HTML Tags zur Formatierung der Kommentare

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>